Er wird einen nuklearen Holocaust verursachen

Bei der Gala zur Verleihung der BET-Hip-Hop-Preise am Dienstagabend (Ortszeit) in Miami trug Eminem per Videoschaltung einen zornigen Rap gegen Präsident Donald Trump vor, den er als inkompetent und rassistisch schmähte.

"Das ist die Ruhe vor dem Sturm", sagt Eminem zu Beginn des Videos, das ihn in einem Parkhaus zeigt. Dann holt Eminem zu einem düsteren und aggressiven Rundumschlag gegen die Politik von Trump aus. "Was wir jetzt im Office haben ist ein Kamikaze, der wahrscheinlich einen nuklearen Holocaust verursachen wird", so der mittlerweile 44-Jährige in dem Clip mit dem Namen "The Storm". Eminem beschimpft Trump und wirft ihm unter anderem vor, von den echten Problemen wie den jüngsten Naturkatastrophen oder dem Attentat in Las Vegas abzulenken. Kapernick reagierte sofort auf Twitter und äußerte seine Wertschätzung für den Rapper. "Jeder Fan von mir, der ihn (Trump) unterstützt: Ich zeichne eine Linie in den Sand", rappt er. Doch so wütend und heftig hat der Rapper sich dabei noch nicht präsentiert. "Du bist dafür oder dagegen, und wenn du Dich nicht entscheiden kannst, an wessen Seite du stehen sollst, dann mache ich das hiermit für Dich".


Beliebt

VERBINDEN