Mädchen stirbt auf Flug nach München

Drama auf einem Emirates-Flug von Dubai nach München: Ein sieben Jahre altes Mädchen ist plötzlich umgekippt und noch an Bord des A380 gestorben.

Um 8.50 Uhr (MEZ) war Flug EK49 - ein Airbus A380 - in Dubai gestartet. Etwa 45 Minuten später begann laut "Bild" das Drama.

"Das Kind kippte um".

Passagierin Nadiya Porub schrieb einem Freund per WhatsApp: "Ein Kind wird hier am Leben gehalten".

Der Flieger landete in Kuwait.

Alle Passagiere mussten die Maschine verlassen, doch dies half alles nichts mehr. Dort kam ein Notarzt an Bord. "Sie brachten sie raus. Mit Mutter, Großmutter, Bruder und Schwester".

Emirates bestätigte den außerplanmäßigen Stop in Kuwait "aufgrund eines medizinischen Notfalls eines Passagiers an Bord". Bei einer Notlandung in Kuwait stellten Notärzte nur noch den Tod des siebenjähriges Mädchen fest.


Beliebt

VERBINDEN