Ben Affleck der sexuellen Belästigung beschuldigt

Damit ist der Schauspieler ('Justice League') in der momentanen Lage nicht der einzige, denn bereits vor ihm haben sich Stars wie George Clooney, Jennifer Lawrence oder Meryl Streep gegen die sexuellen Belästigungen des Filmproduzenten ausgesprochen.

"Ich bin traurig und wütend, dass ein Mann in seiner Position seine Macht über Jahrzehnte hin ausgenutzt hat, um Frauen zu sexuell zu belästigen und zu manipulieren". Einer derjenigen, die offiziell ihr Entsetzen zum Ausdruck gebracht haben, ist Schauspieler Ben Affleck, der regelmäßig mit Weinstein zusammengearbeitet hat. Seine Miramax Studios produzierten "Good Will Hunting", verschafften Affleck (und Matt Damon) damit einen Drehbuch-Oscar und den großen Durchbruch im Film-Biz. Doch offenbar tut der 45-Jährige nur so unschuldig und ist es gar nicht, denn nun gerät er selbst in die Kritik. Auf Twitter erinnerte ein Fan daran, dass er einst Schauspielerin Hilarie Burton (35, "White Collar") an den Busen gefasst habe, als sie noch Moderatorin bei der MTV-Sendung "TRL" war - doch niemand würde sich daran mehr erinnern. Burton äußerte sich in einem späteren Interview mit den Worten, dass ihr ein High-Five lieber gewesen wäre. "Ich habe mich gegenüber Frau Burton unangemessen verhalten, und ich entschuldige mich aufrichtig", schrieb er auf Twitter.


Beliebt

VERBINDEN