USA ziehen sich wegen Streits um Palästina aus Unesco zurück

Das gab das US-Außenministerium in Washington bekannt. Das Aussenministerium in Washington begründete den Schritt unter anderem damit, dass die Unesco eine "grundlegende Reform" brauche und zunehmend anti-israelische Positionen vertrete. Unesco-Generaldirektorin Irina Bokova bezeichnete den Schritt in einer ersten Reaktion als bedauerlich.

Die USA ziehen sich aus der UN-Kulturorganisation Unesco zurück. Die Entscheidung sei ihr zuvor offiziell von US-Außenminister Rex Tillerson mitgeteilt worden. Die USA hatten 2011 ihre Zahlungen an die UN-Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur aus Protest gegen die Entscheidung, den Palästinensern volle Mitgliedschaft zu gewähren, eingestellt. Hintergrund ist auch ein Streit über die Aufnahme Palästinas in die Organisation. Im Sommer sorgte die Entscheidung, die Altstadt von Hebron zum palästinensischen Weltkulturerbe zu erklären, für Empörung in Israel.


Beliebt

VERBINDEN