Erster Turniersieg für Tennisspielerin Witthöft

Görges, die zwischenzeitlich aus den Top 100 der Tennis-Weltrangliste gerutscht war, kehrt erstmals seit dem 18. Februar 2013 wieder unter den besten 20 Spielerinnen der Welt zurück und löst Angelique Kerber als deutsche Nummer eins ab. Die 28-Jährige setzte sich im Finale des Kremlin-Cups gegen die Russin Darja Kassatkina 6:1, 6:2 durch. "Das ist erstaunlich, ich bin so glücklich".

Es war an diesem Tag der zweite Turniersieg für eine deutsche Spielerin nach dem Triumph von Julia Görges in Moskau. "Ich habe wahnsinnig hart gearbeitet", sagte Görges und war kurz nach dem Match sichtlich bewegt. Die zweimalige Grand-Slam-Siegerin Kerber, zu Beginn des Jahres noch die Nummer eins, verliert hingegen im neuen Ranking am Montag ihre Punkte aus dem WTA-Finale 2016 und fällt nach fünfeinhalb Jahren wieder aus den Top 20. Gegen die in der Weltrangliste einen Platz schlechter eingestufte Russin verwandelte sie nach 1:06 Stunden ihren ersten Matchball mit einem Ass.

Witthöft schien ihren Erfolg in Luxemburg auch während der Siegerehrung noch nicht ganz realisiert zu haben und strahlte ungläubig. Die enttäuschte Puertoricanerin erinnerte unter Tränen an das Schicksal ihrer Heimat, die weiter unter den Folgen eines Hurricanes leidet.


Beliebt

VERBINDEN