Dreyer unterstützt Vorschlag von Schulz zu Urwahl der SPD-Parteispitze

Schulz hatte vorgeschlagen, dass die Parteimitglieder an der Wahl des Vorstandes beteiligt werden sollen. Zu sehen ist davon allerdings bisher wenig.

Berlin (Reuters) - Die engere Parteiführung der SPD unterstützt nach den Worten von Fraktionschefin Andrea Nahles einen Entwurf des Parteichefs Martin Schulz, in dem er Leitlinien für eine Erneuerung der Partei entwirft. Eine Partei solle alle Mitglieder sprechen lassen, "wenn es um solche wichtigen Personalentscheidungen geht". Bislang ist dies nur bei der Kanzlerkandidatur vorgesehen.

Das berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf führende Sozialdemokraten.

Trotz der SPD-Wahlschlappe spürte Dreyer bei der Regionalkonferenz eine große Befürwortung gegenüber Schulz: "Ich hatte ganz stark den Eindruck, dass Martin Schulz die Menschen in unserer Partei sehr klar erreichen kann - und zwar mit großer Leidenschaft".

Zudem habe es an einer klaren Botschaft an die Wähler gefehlt.

Schulz' Papier sei weder "revolutionär", noch biete es ein "fertiges Konzept für den Wiederaufbau der SPD", kommentiert das Nachrichtenmagazin.


Beliebt

VERBINDEN