Texas: Täter war wütend auf seine Schwiegermutter

Die kleine Gemeinde Sutherland Springs befindet sich rund 50 Kilometer südöstlich von San Antonio.

Der mit einer schusssicheren Weste ausgestattete und ganz in Schwarz gekleidete Schütze warf nach dem Massaker in seinem Wagen geflüchtet - verfolgt von einem Mann, der mittlerweile von den Medien als Held gefeiert wird: Johnnie Langendorff sei mit seinem Auto an der Kirche vorbeigefahren, als er Zeuge eines Schusswechsels des Täters mit einem Gemeindemitglied geworden sei, sagte er. Der Gouverneur des US-Bundesstaates, Greg Abbott, sprach von der "opferreichsten Massenschießerei in der Geschichte von Texas". Rettungshubschrauber flogen Opfer in Krankenhäuser.

In seinem Auto wurden mehrere Schusswaffen gefunden; außerdem soll er wenige Tage vor dem Anschlag in den sozialen Netzwerken eine halbautomatische Waffe präsentiert haben. Eine genaue Zahl wollte sie nicht nennen, sagte aber, es handele sich um weniger als ein Dutzend. Der Täter hatte am Vortag während eines Gottesdienstes in dem Dorf Sutherland Springs um sich geschossen. Eine Zeugin sagte dem Sender MSNBC, Sutherland Springs sei so klein, dass es dort nicht einmal eine Feuerwehr gebe. Was am Sonntag geschehen sei, treffe damit alle Einwohner.

US-Präsident Donald Trump wurde während seines Aufenthalts in Japan über die Bluttat informiert und twitterte: "Möge Gott an der Seite der Menschen in Sutherland Springs sein". Das Attentat in der Emanuel African Methodist Episcopal Church, einer der ältesten Schwarzen-Kirchen des Landes, war der schlimmste rassistische Gewaltakt in der jüngeren Geschichte des Landes. Er wurde später zum Tode verurteilt.

Erst vor gut einem Monat hatte ein Mann weltweites Entsetzen ausgelöst, als er in Las Vegas (Nevada) aus einem Hotelfenster auf Besucher eines Musikfestivals schoss und 58 Menschen tötete - mehr als 500 weitere wurden verletzt. Anschließend erschoss sich der 64-Jährige selbst. Die Tat löste eine neue Debatte über das laxe Waffenrecht in den USA aus. Das Motiv ist nach wie vor unklar.


Beliebt

VERBINDEN