Harmony Link: Logitech deaktiviert Fernbedienungs-Hub per Software

Wenn Sie eine Universalfernbedienung von Logitech haben, sollten Sie diese rechtzeitig umstellen.

Das ist eine Entscheidung, die viele Kunden verärgern wird: Ab Mitte März wird die Universalfernbedienung "Harmony Link", die seit sechs Jahren auf dem Markt ist, nicht mehr funktionieren. Die Harmony Hubs sind praktische Erweiterungen von Logitechs teuren Harmony Universalfernbedienungen und erlauben das Steuern der unterschiedlichsten Geräte wie Fernseher, DVD Player oder Stereoanlage per App oder mit Amazons Alexa per Sprache.

Gegenüber Harmony Link bietet der neue Harmony Hub neben der Steuerung von IR-Endgeräten auch die Steuerung von per WLAN erreichbaren Smart-Home-Komponenten, in Deutschland ist er derzeit im Handel zum Preis von rund 90 Euro verfügbar. Grund für das Abschalten der notwendigen Dienst für den Harmony Link Hub sei das Auslaufen einer Lizenz für ein nicht näher genanntes "technology certificate", die man nicht erneuern wolle. Kein Wunder, dass die Logitech-Community verärgert und wütend im Netz reagiert - einige wollen nun mit einer Sammelklage gegen Logitech vorgehen.

Wer sich in der einjährigen Garantiezeit nach Kauf befinde, würde ein neues Harmony Hub von Logitech zum Tausch bekommen. Kunden von Harmony Link erhalten beim Umstieg mit dem beigelegten Aktionscode 35 Prozent Rabatt im Online-Shop von Logitech, in dem jedoch die UVP angesetzt wird, im freien Handel ist das Produkt bereits deutlich günstiger. Außerdem ist Bluetooth-Funk vorhanden, so dass sich auch Streamingboxen wie etwa die Fire-TV-Geräte von Amazon damit bedienen lassen, die keine Infrarottechnik nutzen.


Beliebt

VERBINDEN