Nun also doch: Hirscher in Levi am Start

Damit ist Hirschers Start beim Weltcupslalom am Sonntag in Levi wieder ungewisser als am Dienstag. Die Tendenz gehe derzeit dorthin, auf den Start beim Slalom am Sonntag zu verzichten, hieß es am Donnerstag aus seinem Betreuerteam.

Bei Österreichs Skistar sieht es mit einem Blitz-Comeback "eher schlecht aus", wie Hirscher nach dem Mittwoch-Training bekanntgab. ÖSV-Star Marcel Hirscher liefert sich im Vorfeld einen Wettlauf mit der Zeit. Nach dem heutigen Training auf der Reiteralm haben wir beschlossen, dass wir es versuchen. "Das wäre im Moment ein großer Erfolg für mich und mein gesamtes Team". Noch am frühen Freitagnachmittag reist Marcel Hirscher von Salzburg aus ins finnische Levi.

Nach nur fünf Slalom-Trainingstagen entschied sich Marcel Hirscher Freitagvormittag praktisch im letzten Moment für ein Antreten in Levi. "Mir geht es in Levi nicht um die Platzierung, sondern darum unter Wettkampfbedingungen zu bestehen". Das ewige Understatement, für das der sechsfache Gesamtweltcupsieger bekannt ist, mag manchmal enervierend sein, in diesem Fall tut Hirscher aber gut daran, die Erwartungen zu dämpfen. Als Hirscher am 11. Oktober das erste Mal nach dem am 17. August an seinem ersten Schneetag beim Slalomtraining auf dem Mölltaler Gletscher erlittenen unverschobenen Bruch des Außenknöchels wieder die Ski angeschnallt hatte, berichtete er nachher über heftige Schmerzen und stellte die Versuche bis diese Woche wieder ein.

Noch am 2. November, als der Doppel-Weltmeister von St.


Beliebt

VERBINDEN