++UPDATE++ B-Probe von Julia Krajewskis EM-Pferd positiv, Deutschland verliert Silbermedaille

Das deutsche Vielseitigkeitsteam muss seine Silbermedaille von der EM im August in Strzegom/Polen wieder zurückgeben. Wie der Weltverband Fei bestätigte, ist auch die B-Probe der Medikationskontrolle bei Julia Krajewskis Pferd Samourai du Thot positiv. Sie habe ihrem Pferd die Medikation nicht verabreicht. Bereits am Mittwoch wurde bekannt, dass die A-Probe positiv ausfiel.

Ob sie vor das FEI-Tribunal ziehen wird, ließ die Reiterin offen. "Danach entscheide ich, wie es weitergeht", erklärte Krajewski. Bei dem Pferd war die entzündungshemmende Substanz Firocoxib gefunden, aber nicht im Behandlungsbuch des Pferdes dokumentiert worden. "Dieses Medikament kam bei uns nicht vor, deshalb kann auch eine Verwechslung nicht vorliegen".

Nach FN-Angaben handele es sich dabei nicht um Doping, wohl aber um eine "Controlled Medication Substance", die zu therapeutischen Zwecken im Training, jedoch nicht im Wettkampf erlaubt sei. Das teilte die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) mit. Aber jetzt haben wir einen Fall. Zum deutschen Team gehörten noch Einzelsiegerin Ingrid Klimke, Michael Jung und Bettina Hoy.


Beliebt

VERBINDEN