Hope Solo: Blatter "griff mir an den Hintern" - Ex-FIFA-Präsident dementiert

Nach den Hollywood-Aufdeckungen hat nun auch der Weltfußball seinen ersten "metoo-Skandal".

Die amerikanische Fussballerin Hope Solo wirft dem ehemaligen Fifa-Boss Sepp Blatter vor, sie begrapscht zu haben.

Bei der Gala zum Ballon d'Or 2013 soll Blatter Solo an den Hintern gefasst haben.

Joseph Blatter hält diese Vorwürfe für "lächerlich", wie sein Sprecher Thomas Renggli auf Anfrage der "Blick"-Redaktion mitteilt". Die 36-jährige US-Torhüterin bestätigte den Vorwurf später auch gegenüber der britischen Zeitung "The Guardian": Passiert sei es kurz bevor Hope und Blatter auf die Bühne gingen, um Abby Wambach ihre Auszeichnung zu verleihen. Dabei soll es zum Po-Grabscher gekommen sein.

Hope Solo hatte bereits am 17. Am Ende des Posting setzte sie damals den Hashtag "metoo", unter dem sich Frauen weltweit gegen sexuelle Belästigung wehren.


Beliebt

VERBINDEN