29-Jähriger liegt im Koma

Ein bewusstloser und schwer verletzter Mann ist in Kassel auf einer Straße gefunden worden. Die Polizei ermittelt wegen Fahrerflucht.

Um kurz nach 20 Uhr kracht auf der "Oberen Bornwiesenstraße" - einer Nebenstraße im Kasseler Stadtteil Nordshausen.

Nach ersten Ermittlungen spreche vieles für eine Unfallflucht, teilte die Polizei am Montag mit. Zeugen hätten über ein Auto berichtet, das mit quietschendem Reifen davon gerast sei. Der Mann liegt noch im Koma. Die Beamten der Unfallfluchtgruppe der Verkehrsinspektion Kassel bitten daher Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf einen möglichen Unfall geben können, sich zu melden. Er liegt in Höhe der Hausnummer 91 und bewegt sich keinen Zentimeter mehr. Der junge Mann liegt seitdem im künstlichen Koma und konnte von den Ermittlern bislang noch nicht zum Geschehen befragt werden.

Nach Polizeiangaben war der 29 Jahre alte Mann alkoholisiert zu Fuß unterwegs gewesen.

"Bislang spricht alles dafür, dass ein unbekannter Autofahrer ihn mit seinem Fahrzeug auf der Fahrbahn erfasste, dabei schwer verletzte und anschließend flüchtete, ohne sich um den Verletzten zu kümmern", hieß es weiter. Der Rettungsdienst brachte das bewusstlose Opfer in ein Krankenhaus. Zudem ist unklar, von wo der Verursacher kam und wohin er flüchtete.


Beliebt

VERBINDEN