Vorfall in KVB-Bahn Frau versprüht mutmaßlich Reizgas - Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht nach einer bislang unbekannten Frau, die am Samstag in einer Straßenbahn der KVB-Linie 3 in Ehrenfeld Reizgas versprüht haben soll. Zwölf Personen erlitten Verletzungen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand saß gegen 17.45 Uhr ein Mann in der KVB-Linie 3 Richtung Mengenich und rauchte. Zwei gegenüber sitzende Fahrgäste forderten ihn auf, seine Zigarette zu löschen. Der verbale Streit zwischen den drei Männern war angerichtet.

Die Sitznachbarin des Rauchers, eine laut Polizeiangabe unbeteiligte Frau, hatte dann offenbar genug von der Situation - und sprühte eine Dose Reizgas in Richtung der beiden aufgebrachten Fahrgäste.

An der Haltestelle Piusstraße stieg die etwa 25 Jahre alte, dunkelhaarige Frau, die eine rote Jacke trug, aus. Mit ihr verließen mehrere Fahrgäste die Bahn und klagten über stechende Schmerzen in den Augen.


Beliebt

VERBINDEN