Erste Landtagspräsidentin in Niedersachsen gewählt

Die Grünen-Fraktionsvorsitzende Anja Piel begrüßte die Wahl Andrettas ebenfalls, verwies aber auf die geringere Zahl an Frauen im nun gewählten Landtag. Die 56-jährige Sozialwissenschaftlerin Andretta wird wohl Nachfolgerin des Landtagspräsidenten Bernd Busemann (CDU). "Dass jetzt zum ersten Mal eine Frau in Niedersachsen Landtagspräsidentin wird, ist historisch überfällig und ein Meilenstein auf dem Weg der Gleichstellung von Frauen und Männern".

"Hannover. Das macht mich sehr stolz", sagte sie am Montag. Das ist ein besonderer Tag in der Geschichte unseres Landes. Gabriele Andretta ist eine Kollegin, die großen Respekt und Anerkennung der Parlamentarier weit über die Fraktionsgrenzen hinaus genießt.

Sie war von der SPD-Fraktion vorgeschlagen worden, die mit ihren 55 Abgeordneten als stärkste Fraktion das Vorschlagsrecht hatte.

Der niedersächsische Landtag hat erstmals eine Frau als Präsidentin. Sie hat ihren Wahlkreis Göttingen-Stadt seitdem fünf Mal in Folge direkt gewonnen. Dr. Seit 2013 ist Andretta Vizepräsidentin des Landtags. In der SPD ist sie seit 1983 Mitglied. "Ich freue mich auch persönlich für Gabriele Andretta, mit der ich gemeinsam im Göttinger Studentenparlament vor 35 Jahren die ersten politischen Schritte gegangen bin", so Oppermann abschließend.

Nach dem Abschluss als Diplom-Sozialwirtin wurde Gabriele Andretta 1990 am Institut für Sozialpolitik der Universität Göttingen promoviert, forschte danach am Soziologischen Forschungsinstitut (SOFI) und arbeitete bis zum Einzug in den Landtag Niedersachsen 1998 als wissenschaftliche Assistentin am Soziologischen Seminar der Universität Göttingen.


Beliebt

VERBINDEN