Anna und Gerald sind verlobt

Die beiden kennen sich erst seit einigen Monaten. Da Bauer Gerald Tausende Kilometer weit weg von NRW wohnt, könnte die unverheiratete Anna nur eine kurzzeitige Aufenthaltserlaubnis in Namibia bekommen. Wie die "Bild" berichtet, soll es nun den - relativ unspektakulären - Heiratsantrag gegeben haben: "Da meine Eltern in Namibia sind und Annas in Polen, habe ich es in Herten gemacht", erzählt Gerald. Zudem darf Anna mit einem Touristen-Visum immer nur drei Monate in Namibia bleiben. Dafür alles aufgeben? Nein, dachte sich auch die 27-Jährige: "Ich habe gesagt, dass ich nichts plane ohne Antrag". "Aber das ist eigentlich nur eine Formalität".

Also schritt Gerald zur Tat und überrumpelte seine Auserwählte dann sogar ein bisschen.

"Wir hatten ja schon über die Hochzeit gesprochen und es war klar, dass es scheitern wird, wenn wir nicht zusammenziehen", verriet die Braut in spe.

Nach der Hochzeit will die gebürtige Polin zu ihrem Liebsten nach Namibia ziehen. "Ich denke, wir beide meinen es wirklich ernst und wollen wirklich an der Beziehung arbeiten. Wir machen das nicht für die Party", erklärt der glückliche Landwirt.


Beliebt

VERBINDEN