Jacob durfte noch ein letztes Weihnachten feiern

Er hat den Kampf nie aufgegeben - und am Ende doch verloren: Der kleine Jacob (9) ist am Sonntag seinem jahrelangen Krebsleiden erlegen.

In den vergangenen Wochen erreichten den Jungen Tausende selbstgemachte Karten, viele davon bemalt mit Pinguinen, den Lieblingstieren des Jungen.

Dennoch durfte sich Jacob noch ein letztes Mal über die Weihnachtszeit freuen.

Im Alter von fünf Jahren war ein Neuroblastom in seinem Körper entdeckt worden, die dritthäufigste Krebsart im Kindesalter. Ende Oktober hatten Ärzte einen weiteren Tumor in Jacobs Hirn gefunden. Binnen weniger Tage trudelten tausende Nachrichten für Jacob ein. Am Sonntag ist der neunjährige Junge für immer eingeschlafen. Am 12. November, genau eine Woche bevor er verstorben ist, feierte er gemeinsam mit seiner Familie und dem Krankenhauspersonal sein letztes Weihnachtsfest. Nachdem die Mutter einen Aufruf bei Facebook geteilt hatte, griffen außerdem hunderte Menschen weltweit zu Stift und Papier, Bastelschere und Glitzerklebe und schickten dem kranken Jungen fröhliche Weihnachtskarten und Briefe. Ihr gabt Jacob Freude, und ihr gabt uns allen Optimismus für die Zukunft.


Beliebt

VERBINDEN