Verdacht auf gefährlichen Krankenhauskeim: dm ruft Peelingmaske zurück

Der Drogeriemarkt dm ruft die "alverde naturschön Peelingmaske 100 ml" zurück. Der Grund: Es sei nicht auszuschließen, dass vereinzelt der Keim Pseudomonas aeruginosa enthalten ist. Betroffen vom Rückruf sind ausschließlich die Peelingmasken mit den Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) 09/2019 und 10/2019. Das MHD ist leicht auf dem Tiegeletikett zu erkennen. Das Produkt könnte einen gefährlichen Krankenhauskeim enthalten. "DM warnt seine Kunden ausdrücklich vor der Verwendung der Peelingmaske", wenn sie ein Produkt mit den genannten Mindesthaltbarkeitsdaten ist. Es können beispielsweise Harnwegsinfekte oder Infektionen auf Brandwunden ausgelöst werden. Der Kaufpreis wird erstattet.

Das Bakterium Pseudomonas aeruginosa gehört zu den in Deutschland am häufigsten auftretenden Krankenhauskeimen.

Pseudomonas aeruginosa wird auch in einer Liste der Weltgesundheitsorganisation (WHO) mit den "12 Bakterienfamilien, die die größte Bedrohung für die menschliche Gesundheit darstellen", aufgelistet. Das sind Antibiotika, die in der Regel erst dann eingesetzt werden, wenn andere Antibiotika nicht wirken.


Beliebt

VERBINDEN