Tuberkolose-Fall an Gymnasium: Dresdner Schule schließt wegen tödlicher Krankheit

Dresden. An der Dresdner Hoga-Schule in Dresden-Leuben gibt es offenbar einen Fall von Tuberkulose. Am Dresdner Gymnasium der Hoga im Stadtteil Dobritz ist Tuberkulose ausgebrochen. Demnach wurde die Krankheit bereits Anfang des Schuljahres bei einem an der Schule Beschäftigten festgestellt. Im Rahmen einer Routineuntersuchung stellte sich nun jedoch heraus, dass sich eventuell Schüler und/oder Lehrer mit den Bakterien angesteckt haben.

Wie die Schule mitteilt, bleiben Gymnasium und Oberschule am Montag und Dienstag aufgrund einer "vorsorglichen TBC-Untersuchung" geschlossen. Ob es sich bei der oder dem TBC-Patienten um einen Schüler oder Lehrer handelt, durfte Kirschstein nicht verraten. Klasse wurde eine Tagesbetreuung eingerichtet. Tuberkulose wird durch verschiedene Arten von Mykobakterien verursacht und befällt beim Menschen am häufigsten die Lungen. Allein 2015 raffte TBC 1,4 Millionen Menschen weltweit dahin.


Beliebt

VERBINDEN