City dreht Partie gegen Arnautovic-Club

Runde der Premier League hat Manchester City einen 2:1-Heimerfolg über West Ham gefeiert. Der Spanier David Silva, der seinen Vertrag am vergangenen Donnerstag bis 2020 verlängert hatte, erlöste City in der 83. Minute. Sieg in Folge in der Premier League ist der Tabellenführer nur noch einen Erfolg von der Bestmarke entfernt. Zuvor hatte Nicolas Otamendi (54.) für ManCity die Gästeführung durch Angelo Ogbonna (44.) ausgeglichen.

Außerdem setzte sich am Dienstagabend Leicester City überraschend mit 2:1 (2:0) gegen Tottenham Hotspur durch. Manchester United feiert einen 3:1-Sieg bei Arsenal. Die "Foxes" revanchierten sich eindrucksvoll für die 1:6-Pleite im Mai im direkten Duell und sind vorerst Neunter.

13 Spiele in Serie gewonnen haben in der Premier League bisher sonst nur Arsenal (2001/02) und Chelsea (2016/17). Die Gunners schaffte zwischen Februar und August 2002 sogar 14 Siege hintereinander.

Angesprochen auf die derzeitige Dominanz des noch ungeschlagenen Stadtrivalen, der nach 15 Spieltagen schon acht Punkte Vorsprung besitzt, ließ sich ManUnited-Mittelfeldstar Paul Pogba am Rande des Gastspiels beim FC Arsenal (3:1) zu der Bemerkung hinreißen: "Ich hoffe - auch wenn es schlecht ist, so etwas zu sagen -, dass sich bei ihnen einige sehr wichtige Spieler verletzen". So wenige Punkte hatte der Verein, der jetzt 19. und Vorletzter ist, zu diesem Zeitpunkt noch nie.

Marko Arnautovic wurde von Trainer David Moyes in der Startelf nicht berücksichtigt.


Beliebt

VERBINDEN