DNA-Spuren Mord an junger Frau in Lohmar nach 30 Jahren aufgeklärt?

An Pfingsten 1987 war eine 23-jährige Frau in Lohmar getötet worden. Ein Verdächtiger wurde allerdings nie gefasst. Doch nun hat die Polizei eine heiße Spur und wahrscheinlich den Täter.

► Detlef M. hat bereits einen Großteil seines Lebens hinter Gittern verbracht. Das dürfte sich nun durch die neuen Ermittlungen aber wohl erledigt haben. Schon damals war der wegen einer anderen Tat verurteilte Mann ins Visier der Ermittler geraten. Die Polizei war von einem Raubmord ausgegangen, sie hatte aber keinen Tatverdächtigen ermitteln können. Denn: Am 12. November 1988, anderthalb Jahre nach dem Tod von Claudia Otto, war der gelernte Betonbauer maskiert und mit einer Pistole bewaffnet in das Haus einer Unternehmer-Familie in Eslohe (Sauerland) eingestiegen. Er tötete die Großmutter und entführte den 15 Monate alten Sohn Patrick Padberg, um 1,2 Mio.

1989 wurde Detlef M. wegen besonderer Schwere der Schuld zu lebenslanger Haft verurteilt, er sitzt in der JVA Rheinbach.

Der im Zusammenhang mit den neuen DNA-Spuren dringend verdächtigte 61-Jährige bestritt unterdessen die gegen ihn erhobenen Vorwürfe. Der Beschuldigte hat gegen den Haftbefehl Beschwerde eingelegt, über die derzeit das Landgericht in Bonn zu entscheiden hat.


Beliebt

VERBINDEN