Leistungen gekürzt: Mann (37) sticht auf Sachbearbeiter in Hattinger Jobcenter ein

Hattingen - Das Jobcenter hatte ihm die Leistungen gekürzt - da stach der Mann (37) im Amt den Sachbearbeiter nieder!

Zu den Details des versuchten Tötungsdeliktes, das sich am Montagmittag im Gebäude des Hattinger Jobcenters abspielte, will die Polizei am Abend nicht viel sagen.

Unvermittelt stach er auf diesen mit einem Messer ein und verletzte ihn im Bauch- und Oberkörperbereich. Trotzdem hatte sich der Beamte noch in Sicherheit bringen können, er rannte hinter eine Zugangstür im Flur.

Die Polizei konnte den Verdächtigen wenig später festnehmen.

Beim Verhör gestand der Angreifer die Tat und nannte auch sein Motiv: Das Jobcenter hatte ihm Leistungen gekürzt. Die Tatwaffe, die er auf seiner kurzen Flucht weggeworfen hatte, konnte aufgefunden und sichergestellt werden. Die zuständige Mordkommission aus Hagen übernahm die Ermittlungen.

Hattingen. Ein 37-Jähriger hat am Montag mehrfach mit einem Messer auf einen Sachbearbeiter im Jobcenter Hattingen eingestochen. Der Beschuldigte wird am Dienstag dem zuständigen Haftrichter vorgeführt.


Beliebt

VERBINDEN