Android Oreo (Go Edition) wird morgen zusammen mit Android 8.1 veröffentlicht

Smartphones mit wenig Speicher reagieren meist langsam und ruckelig. Google verspricht, dass Geräte mit Android Go auch dann noch flüssig und schnell reagieren, wenn der Arbeitsspeicher nur 512 MByte oder 1 GByte groß ist. Android Oreo Go edition richtet sich in erster Linie an Low-End-Geräte mit schwacher Hardware-Leistung.

Während sehr viele Nutzer aktueller High-End Geräte auf ein Android 8.0 Oreo Update warten hat Google nun mit der Android Oreo Go Edition einen Ableger des aktuellen OS vorgestellt der ab Android 8.1 zusätzlich für Low-End Geräte verteilt werden soll. Zudem sollen Apps künftig nur 50 Prozent des ursprünglich benötigten Speicherplatzes in Anspruch nehmen und dementsprechend auch weniger Datenvolumen verbrauchen. Wirkliche Einschränkungen soll es dabei durch die Reduzierung nicht geben und auch Google Play Protect und andere Sicherheitsoptionen bleiben enthalten. Das wirkt sich auch auf die Größe des nutzbaren Flash-Speichers aus.

Alles in allem soll die Go Edition auch bedeutend weniger Speicherplatz belegen. Android Go ist denn auch kein von Android Oreo unabhängiges Betriebssystem, sondern lediglich eine Variante davon, die via setzen eines Flags vom Hersteller oder Entwickler aktiviert werden kann.

Google macht keine Angaben dazu, ob Geräte mit Android Go einen reduzierten Funktionsumfang haben. Denn auch leistungsfähigere Geräte würden davon profitieren, wenn der Ressoucenverbrauch möglichst gering gehalten wird.


Beliebt

VERBINDEN