Paukenschlag: Veh wird Schmadtke-Nachfolger beim 1. FC Köln

Deswegen wurde er am 6. März 2016 seinen Trainerjob los. "Er hat große Erfolge vorzuweisen und bringt viel Erfahrung mit, auch in Krisen", wurde FC-Präsident Werner Spinner in einer Vereinsmitteilung zitiert.

Spinner führt weiter aus: "Dass wir Armin Veh überzeugen konnten, diese Aufgabe anzugehen, ist ein echtes Aufbruchsignal für den FC und tut uns sehr gut". Am Montag soll der 56-Jährige auf einer Pressekonferenz vorgestellt werden. Der ehemalige Stuttgarter Meistertrainer Armin Veh wird Geschäftsführer Sport bei den Geißböcken.

Veh hat bei den Kölnern einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 unterschrieben. und wird die Aufgabe zum 11. Dezember an der Seite von Alexander Wehrle übernehmen. Zuletzt war auch Hannovers Sportchef Horst Held für die Schmadtke-Nachfolge im Gespräch. Veh wird damit Nachfolger von Jörg Schmadtke und erhält laut Vereinsangaben einen Vertrag bis 2020.

Seine Trainerlaufbahn begann für den gebürtigen Augsburger 1990 bei seinem Heimatverein FCA (Bayernliga, später Regionalliga). Armin Veh hat vor allem als Trainer Erfahrung aus mehr als 600 Spielen, unter anderem beim VfB Stuttgart, bei Eintracht Frankfurt und beim Hamburger SV.

Veh hatte in den vergangenen Jahren fast ausnahmslos Trainerposten bekleidet - mit dem VfB Stuttgart wurde er in der Saison 2006/07 deutscher Meister. Anfang Januar 2010 übernahm Dieter Hoeneß diese Tätigkeiten von Veh, der nach einer 2:3-Niderlage gegen den 1. FC Köln auch von seinen Traineraufgaben beim VfL entbunden wurde.


Beliebt

VERBINDEN