Apple: iOS 11 ist auf 59 Prozent der Geräte installiert

Noch wurden gut 40 Prozent der iOS-Geräte nicht auf iOS 11 aktualisiert.

Wer ein iPad als Notebook-Ersatz anschaffen möchte, sollte mindestens zum iPad Air oder zum iPad Mini 4 greifen, um genügend Leistungsreserven zu haben und langfristige Systemupdates zu erhalten, so die Experten.

iOS 11 hinkt den beiden vorausgehenden iOS-Versionen weiter hinterher: Fast drei Monate nach der Veröffentlichung zur Septembermitte läuft die jüngste Version des Betriebssystems erst auf 59 Prozent der iPhones und iPads, wie Apple auf der Entwicklerseite aufführt. 33 Prozent der iPhone/iPad-User nutzten zu diesem Zeitpunkt die Vorgängerversion iOS 10 und bei 8 Prozent der mobilen Apple-Modelle war eine ältere Version von iOS installiert. Das belegen Zahlen, die Apple selbst veröffentlichte. Die Entscheidung für ein Gerät hänge auch von den unterstützten iOS-Versionen und Apps ab. Die immer neuen Versionen von iOS 11 - zwischen ist Apple bei Version iOS 11.2 - mit immer neuen Bugs und Bugfixes sind vermutlich ein weiterer Grund für die eher zögerliche Installation des neuen Betriebssystems. Bei iOS 9 waren es sogar 70 Prozent.

Warum Nutzer das System-Update im Vergleich zu den vorausgehenden Jahren nur langsam einspielen, bleibt unklar.

In regelmäßigen Abständen informiert Apple darüber, wie sich die Adaptionsrate der verschiedenen iOS-Versionen verhält.


Beliebt

VERBINDEN