Europa League: Hoffenheim und Rasgrad trennen sich unentschieden

Die TSG Hoffenheim verabschiedet sich mit einem 1:1 gegen Ludogorez Rasgrad aus der Europa League.

Minute für die Gäste. Hoffenheim beendet die Gruppenphase auf Platz vier der Gruppe C und scheidet aus der Europa League aus. Für den Bundesligisten geht es im letzten Gruppenspiel um nichts mehr.

Nagelsmann will wie bereits angekündigt vor allem Bankdrücker und Talente einsetzen; die Stammspieler bereiten sich auf die Partie am Sonntag bei Hannover 96 vor. -Spiele nach der 1:3-Niederlage bei Sporting Braga nicht mehr erreichen, die erste internationale Saison wird vor etwa 13 500 Zuschauern in der Sinsheimer Rhein-Neckar-Arena enden. Dabei standen gleich fünf Spieler auf dem Platz, die noch nicht einmal ein Bundesliga-Spiel bestritten haben. Zudem kamen die Neuzugänge Robert Zulj, Justin Hoogma und Felix Passlack sowie U21-Nationalspieler Ochs und Ersatzkeeper Gregor Kobel zum Zug.

Die jungen Profis hatten zunächst Mühe, den flinken Gegner um die Brasilianer Cicinho, Marcelinho und Wanderson in Schach zu halten. Abwehrspieler Ermin Bicakcic hofft auf sein Comeback nach überstandener Kreuzbandzerrung. Der Tabellenfünfte der Bundesliga kontrollierte in einer insgesamt wenig spannenden ersten Halbzeit das Geschehen.

Die Begegnung zwischen Hoffenheim und Ludogorez Rasrad können Fußball-Fans nur im Pay-TV verfolgen und zwar auf Sky Sport 2 HD. Der im Sommer von Fürth geholte Ex-Rieder, der wegen einer Schambeinentzündung monatelang ausgefallen war, wurde beim Heim-1:1 der Deutschen gegen PFC Ludogorets Razgrad in der 70. Minute ausgetauscht.


Beliebt

VERBINDEN