Geldautomat in Schwabing gesprengt: 100.000 Euro Sachschaden

Viele Münchnerinenn und Münchner sind Donnerstagnacht unsanft aus dem Schlaf gerissen worden.

Mitten in der Nacht hat es am Donnerstag in München einen lauten Knall gegeben - gefolgt von einem großen Polizeiaufgebot. Polizei und Einsatzkräfte seien vor Ort. Die Explosion hat sich demnach gegen 3.15 Uhr ereignet. In einer Commerzbank-Filiale in der Schleißheimer Straße Ecke Clemensstraße leiteten die zwei Täter eine Gasmischung in das Gerät ein und zündeten diese an.

Die daraufhin erfolgte Explosion löste einen Brand aus, der von der Feuerwehr gelöscht werden musste.

Durch die Sprengung wurde der Geldautomat so stark beschädigt, dass die Täter an die Geldkassetten gelangen konnten und sie klauten. Wieviel Bargeld bei dem Raub erbeutet wurde, ist bisher unbekannt. Der Sachschaden beläuft auf rund 100 000 Euro. Im Zusammenhang mit der Tatausführung wurden von Zeugen ein dunkler Van mit vermutlich deutschem Kennzeichen und ein silberfarbener Motorroller beobachtet.

Weitere Details und einen Aufruf nach Zeugen wird die Polizei in Kürze bekannt geben.

Hier wurde ein Geldautomat in einer Bank gesprengtGab es schon Überfälle auf Geldautomaten in München?


Beliebt

VERBINDEN