Heist: Autofahrerin kracht durch Hauswand und verletzt Bewohner

Ein Bewohner des Hauses in der Haseldorfer Straße wurde laut Polizei durch herumfliegende Trümmer am Kopf verletzt und kam mit einer Platzwunde ins Krankenhaus, seine Ehefrau erlitt einen Schock.

Ein rotes Auto als ungebetener Gast in einem Wohnzimmer in Heist im Kreis Pinneberg: Wenige Stunden nachdem der Wagen durch die Wand krachte, wird das Ausmaß der Schäden sichtbar. Auch gegen ihren ehemaligen Freund ermittelt die Polizei, unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Das Auto ist ein Fall für die Schrottpresse. Ihr Fahrzeug habe dann den Zaun des Grundstücks, eine Hecke und den Garten des Hauses durchfahren und schließlich ein Loch in der Hauswand verursacht, in dem es schließlich bis zur Vorderachse stecken geblieben sei. Später muss das Mauerwerk aufwendig erneuert werden. Nach dem Unfall flüchteten beide zu Fuß, die Feuerwehr suchte mit einer Wärmebildkamera die nähere Umgebung ab.

Ein Atemalkoholtest ergab bei der Frau einen Wert von 1,6 Promille. Gegen sie wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Auch gegen ihren Begleiter ist ein Verfahren eingeleitet worden. Er soll keine Fahrerlaubnis gehabt haben, sein Auto nicht angemeldet und zudem auch noch mit falschen Kennzeichen unterwegs gewesen sein. Die Unfallfahrerin war, laut Polizei, betrunken.


Beliebt

VERBINDEN