Metallklappe löst sich von Zug - Scheiben durchschlagen

Während der Fahrt hat sich an einem Zug im Schwalm-Eder-Kreis die Abdeckung eines Motorraums gelöst. Sechs Reisende wurden verletzt.

Ermittler der Polizei untersuchen den beschädigten Zug.

Aktualisiert um 11 Uhr: Am Donnerstagmorgen um 7.30 Uhr fuhren ein IC und eine Kurhessenbahn (KHB) auf der Höhe Gensungen aneinander vorbei. Mehrere Passagiere wurden verletzt, als das Trümmerteil mehrere Scheiben zum Bersten brachte, wie die Bundespolizei berichtet. Davon wurden zwei Jugendliche in das Klinikum nach Melsungen gebracht. Eine 30-jährige Frau, die im IC am Fenster saß, erlitt Verletzungen an den Augen und wurde in eine Augenklinik transportiert. Die Bahnstrecke zwischen Wabern und Treysa war nach dem Unfall gesperrt. Ein Ersatzverkehr mit Bussen wurde laut Bahn eingerichtet, der Fern- und Güterverkehr über Fulda umgeleitet. Wie lange die Strecke noch gesperrt sei, war zunächst nicht abzusehen.

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Dabei wurde auch das für die Schäden verantwortliche Metallteil am Streckenrand gefunden.


Beliebt

VERBINDEN