Auto in See versenkt: Polizist rettet Betrunkenen

Vorangegangen war laut Polizei wohl ein Streit mit seiner Freundin, der er das Vorhaben per Telefon ankündigte.

Am frühen Donnerstagmorgen fuhr ein 28-jähriger Hofer mit seinem Pkw in den Untreusee.

Der Fahrer hatte sich bereits aus dem Wagen begeben und hing an einer Boje. Ein Rettungsdienst versorgte den unterkühlten Mann und brachte ihn zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Der Mann konnte sich rechtzeitig aus dem Fahrzeug befreien und kam mit Unterkühlungen in ein Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte.

Vorangegangen war offenbar ein Streit mit seiner Freundin. Aufgrund der schnellen Unterkühlung des Körpers hatte der Unfallfahrer sich nicht mehr selbst an Land retten können. Es musste später von Feuerwehr, Wasserwacht und einem Abschleppunternehmen aus ca. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille bei ihm. Beherzt sprang einer der beiden Polizeibeamten in den See und brachte den 28-Jährigen ans sichere Ufer. Er setzte sich in sein Auto und machte sich auf den Weg zum Untreusee, was er seiner Freundin zuvor telefonisch angekündigt hatte. Ihn erwarten strafrechtliche Konsequenzen aufgrund der Trunkenheitsfahrt.

Die Polizeiinspektion Hof entsandte unverzüglich einen Streifenwagen zum Untreusee, allerdings konnten die Beamten beim Eintreffen nur noch die Rücklichter des Fahrzeugs im Wasser erkennen.


Beliebt

VERBINDEN