EU und Japan einig über Freihandelsabkommen

Auch der japanische Premierminister Shinzo Abe sagte zur Nachrichtenagentur Kyodo, Japan habe eine Einigung mit der EU erzielt. Das Handelsvolumen zwischen der EU und Japan belief sich 2016 auf etwa 125 Milliarden Euro.

Dem Ifo-Institut zufolge könnte es durch den Abbau von Handelsbarrieren deutlich gesteigert werden. Japan ist nach den USA und China die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt und damit ein äußerst interessanter Absatzmarkt für europäische Unternehmen. Das Abkommen ist somit der größte bilaterale Handelsvertrag, den die EU je geschlossen hat. Laut Kommission soll der Vertrag im Verlauf des Jahres 2019 in Kraft treten.


Beliebt

VERBINDEN