Mutmaßlicher Kriegsverbrecher festgenommen — Von Interpol gesucht

Spezialisten des Bayerischen Landeskriminalamts (LKA) haben am Münchner Flughafen einen mutmaßlichen Kriegsverbrecher aus Bosnien-Herzegowina festgenommen. Der Festnahme lag ein aktuelles Fahndungsersuchen von Interpol Sarajevo zugrunde.

Behörden des Balkanlandes werfen dem 50-Jährigen Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor, wie das LKA mitteilte. Als Mitglied der Polizei soll er während des Bosnienkriegs Anfang der Neunzigerjahre Folter und Tötungsdelikten beteiligt gewesen sein. Kriminaltaktische Maßnahmen ergaben, dass der Gesuchte in München lebt.

Die Behörden des Balkanlandes werfen dem 50-Jährigen Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor, wie das LKA mitteilte.

Zielfahnder des Bayerischen Landeskriminalamtes konnten ihn am Donnerstagmittag festnehmen und dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichtes Erding vorführen, welcher eine Festhalteanordnung nach dem IRG erließ.


Beliebt

VERBINDEN