Rebensburg bei Lienz-RTL vor Shiffrin in Führung

Sie hat damit gute Chancen auf ihren dritten Saisonsieg. Mikaela Shiffrin, die Dominatorin im Lienz-Slalom, holte mit nur acht Hunderstel Rückstand auf die Italienierin den dritten Platz. Für den entscheidenden Lauf brachte sie aber nur fünf Hundertstel Vorsprung ins Ziel.

In Lienz (Österreich) fehlen der Deutschen gerade einmal vier Hundertstel auf Siegerin Federica Brignone (27) aus Italien. Lara Gut fährt als einzige Schweizerin in die Top Ten.

Brignone errang ihren sechsten Sieg im Weltcup, aber den ersten in diesem Winter. Ihren bisher letzten Erfolg hatte die Italienerin letzten Winter beim Finale in Aspen feiern können. Lara Gut wurde exakt Zehnte. Die Schwyzerin, die zum Saison-Auftakt in Sölden als Sechste ihr Potenzial im Riesenslalom angedeutet hatte, fiel dadurch vom 15.in den 19.

Auch die 19-jährige Mélanie Meillard, zuletzt sowohl in Killington (9.) als auch in Courchevel (6.) die beste Schweizerin, kämpfte unter Wert. Sie büsste im zweiten Durchgang noch vier Positionen ein und belegte lediglich den 26.


Beliebt

VERBINDEN