Unbekannter steckt Nadeln in verpackte Lebensmittel in Offenburger Supermarkt

Der Vorfall ereignete sich bereits einige Tage vor Weihnachten.

Erneut ist eine Stecknadel im Backwerk eines Offenburger Supermarkts gefunden worden.

Nach dem Fund einer Stecknadel in einem verpackten Bagel am 17. Dezember haben weitere Kunden desselben Supermarktes "Kaufland" in Offenburg jetzt am Dienstag eine Nadel in einem Aufbackbrötchen gefunden. Beide Waren wurden einen Tag zuvor am 16. Dezember gekauft.

Die Beamten des Fachbereichs Gewerbe und Umwelt haben Ermittlungen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung aufgenommen und stehenim engen Austausch mit den Fachleuten der Lebensmittelüberwachung des Landratsamtes Ortenaukreis und den Verantwortlichen des Handelsunternehmens. Laut einer Mitteilung wurde sie korrekt ausgeliefert und können erst im Markt manipuliert worden sein. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich weitere manipulierte Produkte im Umlauf befinden. "Dazu gibt es keine Erkenntnisse", sagt Patrick Bergmann von der Pressestelle des Polizeipräsidiums.

Folgende Produkte, die vor dem 17. Dezember in der Filiale gekauft wurden, können auch ohne Vorlage des Kassenbons zurückgegeben werden.

"Deshalb hat die Pressestelle von Kaufland einen Warnhinweis für "Yummie Bakery Bagels Natur" des Herstellers MaBu Bakery" mit der sogenannten EAN-Nummer 4049921122992 ausgegeben sowie für "Gemischte Brötchen" des Herstellers Harry Brot, EAN-Nr. Der Kaufpreis werde zurückerstattet.


Beliebt

VERBINDEN