Freitag zum Tournee-Auftakt Zweiter: Nur Stoch fliegt weiter

Topfavorit Richard Freitag hat die Hoffnungen auf den ersten deutschen Vierschanzentournee-Sieg seit 16 Jahren mit einem deutlichen Erfolg in der Qualifikation zum ersten Springen genährt.

Auf Platz eins kam Titelverteidiger Kamil Stoch aus Polen. Freitag, der zurzeit der Weltcup-Gesamtführende ist, landete nach seinen Sprüngen auf 128,5 und 127 Meter. Auch Lokalmatador Karl Geiger als Vierter sowie Stephan Leyhe als Achter und Markus Eisenbichler auf Rang zehn zeigten vor 14 400 Zuschauern am Schattenberg eine starke Leistung. Andreas Wellinger wurde (115 und 123 Meter) Zehnter. Miserabel lief es für die Mitfavoriten Daniel Andre Tande und Peter Prevc: Der Norweger Tande wurde 20., der frühere Tournee-Sieger aus Slowenien qualifizierte sich erst gar nicht für den zweiten Durchgang.


Beliebt

VERBINDEN