Israel kündigt formell Austritt zum 31. Dezember 2018 an

Die Mitglieder des Exekutivrats der UNESCO hatten mehrfach israelkritische Resolutionen beschlossen, woraufhin die israelische Regierung ihre Beitragszahlungen an die UN-Organisation verringerte.

Israel hat die Unesco formell über seinen Austritt aus der UNO-Kulturorganisation zum 31. Dezember 2018 informiert. Dies bedaure sie "zutiefst". Israel hatte den Schritt bereits im Oktober angekündigt, kurz nachdem die USA ebenfalls ihren Willen zum Austritt bekundet hatten. Die Unesco vertrete immer mehr anti-israelische Einstellungen, so die Begründung. Nach Ansicht Israels ignorierten Unesco-Entscheidungen zu Jerusalem beispielsweise jüdische Verbindungen zu der Stadt. Sie habe zudem "ein einmaliges Bildungsprogramm zur Erinnerung an die Shoah und zur Vorbeugung von Völkermorden entwickelt".


Beliebt

VERBINDEN