"Mama" Williams verliert und ist glücklich

Nach ihrer Babypause hat Tennis-Star Serena Williams noch keine Australian-Open-Form.

Knapp vier Monate nach der Geburt ihrer Tochter hat sich die ehemalige Weltranglistenerste Serena Williams auf der Profi-Tennisbühne zurückgemeldet.

Nach fast einjähriger Babypause steht Serena Williams wieder auf dem Tennisplatz.

Vier Monate nach der Geburt ihrer Tochter verlor Williams ihr erstes Spiel gegen die Lettin Jelena Ostapenko in Abu Dhabi mit 2:6, 6:3, 5:10 im Match-Tiebreak. Die Bewegungen der 36-Jährigen waren nicht so geschmeidig, ihre Schläge nicht so wuchtig, wie es bei ihr üblicherweise der Fall ist. Gerade im zweiten Satz ließ die 23-fache Grand-Slam-Turniersiegerin aber teilweise bereits wieder ihre Stärken und ihr Spielverständnis aufblitzen. Ihre Gedanken gehörten aber sogleich wieder der kleinen Alexis Olympia. "Es ist aber auch schön, wieder auf dem Platz zu sein". Sie leistete sich aber insgesamt zu viele Fehler gegen die Weltranglisten-Siebte, die zum Auftakt der neuen Saison ebenfalls noch nicht in Bestform antrat. Die jüngere Williams-Schwester hatte betont, ihre Tennis-Karriere fortführen zu wollen. Die Australian Open in Melbourne, der erste Höhepunkt im Turnierkalender beginnen am 15. Januar.


Beliebt

VERBINDEN