Dortmund-Torjäger Auba-Wechsel? Das sagt China-Klub Guangzhou

Guangzhou - Nach Borussia Dortmund hat auch der chinesische Fußball-Meister Guangzhou Evergrande Berichte über einen angeblichen Wechsel von BVB-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang zu dem asiatischen Club dementiert. Im Augenblick ist von einer Ablöse über 70 Millionen Euro für den 28-jährigen Aubameyang die Rede.

Demnach soll Guangzhou eine 60 Millionen-Offerte des vom ehemaligen Bundesliga-Trainer Roger Schmidt betreuten Pekinger Klubs Beijing Guoan um 12 Millionen Euro übertroffen haben. Das Ganze soll dem Nachwuchs zu Gute kommen. "Wir haben es uns abgewöhnt, das zu kommentieren", hatte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke dem "kicker" am Wochenende gesagt. Im vergangenen Dezember war bekannt geworden, dass der Kontrakt stillschweigend um eine weitere Saison verlängert worden war.


Beliebt

VERBINDEN