Genialer Start für "Young Sheldon" bei Pro Sieben

Der kleine Nerd kann sich freuen. 2,76 Millionen 14- bis 49-Jährige trieben den Marktanteil der ersten Folge um 20:45 Uhr auf hervorragende 25,7 Prozent und verhalfen "Young Sheldon" somit zum ungefährdeten Tagessieg in der Zielgruppe. Entsprechend groß sind die Hoffnungen, die auf "Young Sheldon" ruhen. Wie der Sender in einer Pressemitteilung bekannt gab, startete "Young Sheldon" "besser als jede ProSieben-Serie in diesem Jahrtausend". Während die amerikanische TV-Zuseher "Young Sheldon" bereits seit vergangenem Herbst sehen, mussten die deutschen Fans der "Big Bang Theory" warten. Das Original hatte im Vorfeld allerdings ebenfalls bereits für Spitzen-Quoten gesorgt und mit dem Auftakt der elften Staffel erst den Grundstein für den Erfolg gelegt. Ihn lernen die Zuschauer als neunjährigen Jungen (Iain Armitage) kennen, der dank seiner ausserordentlichen Intelligenz gleich mehrere Klassen überspringen darf.

Aber auch Leonard (Johnny Galecki), Penny (Kaley Cuoco) und Co. haben Grund zur Freude. Gleich davor, um 20.15 Uhr, werden die neuen Folgen der 11. Staffel von "The Big Bang Theory" gezeigt. Ganze 22,6 Prozent der 14- bis 49-Jährigen schalteten ein, um zu erfahren, was es Neues bei den Nerds gibt.


Beliebt

VERBINDEN