Ein Toter bei Massenkarambolage auf der A2 bei Dortmund mit Verletzten

Auf der A 2 bei Lehrte hat am Dienstag ein Lkw-Fahrer ein Stauende übersehen.

Nach einem schweren Unfall auf der A2 in Fahrtrichtung Hannover, kurz vor der Anschlussstelle Dortmund-Nordwest, ist derzeit nur ein Fahrstreifen befahrbar. Offenbar wurden mehrere Menschen verletzt.

Bei einem versuchten Ausweichmanöver vom rechten auf den mittleren Fahrsteifen sei es zum Zusammenstoß mit einem Auto gekommen, das nach rechts geschleudert worden sei. Nach ersten Informationen wurden zwei Personen in einem Fahrzeug eingeklemmt und mussten befreit werden.

Auf dem rechten Fahrstreifen prallte dieses Auto gegen einen weiteren Pkw und der wiederum gegen das Heck eines weiteren Lasters. Ersthelfer und Rettungskräfte seien vor Ort, um sich um die Unfallbeteiligten zu kümmern. Durch die blockierten Fahrstreifen entstand weiterer Rückstau.

Eine Sprecherin der Polizei Hannover sagte im Gespräch mit FOCUS Online, dass bereits Maßnahmen an der entsprechenden Stelle getroffen wurden, um Unfälle zu verhindern. Es wird empfohlen ab dem Kreuz Recklinghausen auf die A43 und A42 auszuweichen.


Beliebt

VERBINDEN