Golden Globe für Fatih Akins "Aus dem Nichts"

Der Regisseur wurde in Hollywood für sein NSU-Drama "Aus dem Nichts" mit dem Globe für den besten nicht-englischsprachigen Film ausgezeichnet. Wenig später wird ein Neo-Nazi-Paar verhaftet und angeklagt. "Zuletzt hatte 2010 das Schwarz-Weiß-Drama ›Das weiße Band‹ des österreichischen Regisseurs Michael Haneke den Auslands-Globe nach Deutschland geholt", schreibt die Presseagentur. In der Königskategorie "Bestes Kino-Drama" setzte sich der Kriminalfilm "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" durch.

Insgesamt gewann das Werk um Polizeiwillkür und Rassismus am Sonntagabend (Ortszeit) bei der Gala in Los Angeles insgesamt vier Golden Globes, darunter auch den für Frances McDormand als beste Hauptdarstellerin. Die 60-jährige Amerikanerin spielt in dem Independent-Film eine Mutter, die den Mord ihrer Tochter aufgeklärt haben will und gegen die inkompetente Polizei kämpft.

Auch sonst gab es an diesem Abend einiges Politisches: Wichtiges Thema waren die Benachteiligung von Frauen sowie die Debatte um Missbrauch, die Hollywood seit Monaten beschäftigt. Als Zeichen der Solidarität mit der #MeToo-Bewegung kleideten sich nahezu alle Galagäste ganz in Schwarz; auf der Bühne forderten viele zum Kampf für die Gleichstellung von Frauen auf.

Weitere Schauspielerpreise gingen unter anderem an Sterling K. Brown aus der in Deutschland bei ProSieben laufenden Familienserie "This is us", an Ewan McGregor für "Fargo" und Aziz Ansari aus der Netflix-Comedy "Master of None". Das Drama ist derzeit in einer Vorauswahl von neun Werken in dieser Kategorie und dürfte angesichts des Erfolgs bei den Golden Globes einen der fünf finalen Plätze für die Veranstaltung am 4. März sicher haben.

In der Kategorie Beste Komödie/Musical gewann die Tragikomödie "Lady Bird" von Greta Gerwig den Hauptpreis. Die 23-Jährige spielt darin eine rebellische Schülerin, die ihrer kleinstädtischen Heimatstadt überdrüssig ist.

Der Brite Gary Oldman konnte sich über eine Auszeichnung als bester Schauspieler freuen. In derselben Sparte gewann James Franco den Globe als bester Hauptdarsteller: für seine Leistung als exzentrischer Regisseur in der Tragikomödie "The Disaster Artist", bei der Franco auch Regie führte. Das Fantasymärchen galt mit sieben Nominierungen als Favorit, erhielt aber am Ende "nur" noch den für die beste Filmmusik vom Franzosen Alexandre Desplat.

Berlin. Fatih Akins "Aus dem Nichts" triumphiert bei den Golden Globes.


Beliebt

VERBINDEN