Monster Hunter World soll kein Service-Spiel werden

Capcom hat bereits verraten, nach der Veröffentlichung von Monster Hunter World am 26. Januar 2018, kostenlose Inhalte veröffentlichen zu wollen. Das bestätigte jetzt Producer Ryozo Tsujimoto in einem Interview, für den dieser Begriff ohnehin völlig neu war.

Er ergänzte: "Es wird auch Extraarbeit für den PC benötigt".

Tsujimoto dazu: "Wenn es um die Monster Hunter-Hauptteile geht, ist das unser erster Titel für den PC". Und es ist etwas, bei dem wir sichergehen möchten, dass wir es richtig machen.

Und weiter: "Hinzukommt, dass auf dem PC zusätzliche Arbeit wartet". Auf der Konsole verwendet man das First-Party-Matchmaking, es ist einfach nur eine Art Plug-In, egal ob PSN oder Xbox Live, aber auf dem PC müssen wir mehr tun, um unser eigenes Matchmaking zum Laufen zu bringen. "Wir hoffen also, dass es den PC-Anwendern nichts ausmacht, noch etwas länger zu warten, um ein wirklich tolles, optimiertes PC-Erlebnis zu erhalten".


Beliebt

VERBINDEN