Schmelzer: Kritik an Aubameyang ein Missverständnis

Aubameyangs Eskapaden halten den BVB immer wieder in Atem - ob Einkaufsreise nach Mailand, unerlaubter Videodreh auf dem Trainingsgelände oder zuletzt das Einquartieren der Familie im Teamhotel beim Trainingslager.

Borussia Dortmunds Kapitän Marcel Schmelzer fühlt sich bei seinen kritischen Aussagen über BVB-Topstürmer Pierre-Emerick Aubameyang missverstanden. Ich glaube, auch Auba weiß, dass für uns kein Thema sein darf. Zuvor hatte Schmelzer in einem TV-Interview davon gesprochen, das aus "kleinen Störfeuern" im Team möglicherweise ein "Riesen-Brand" werden könnte.

Bezogen war dies, das bekräftigte der Linksverteidiger noch einmal am Flughafen, nicht explizit auf Aubameyang, sondern auf Verfehlungen jeglicher Art von allen Spielern: Verspätungen, vergessene Pulsgurte beim Training und andere Verstöße gegen die Regeln und Gepflogenheiten innerhalb der Mannschaft. Schmelzer erklärte: "Wenn man solche kleinen Probleme nicht löst, werden sie irgendwann zu großen Problemen". Die Nebengeräusche seien aus seiner Sicht "jetzt auch nicht so die große Baustelle". Kapitän Schmelzer: "Wir lesen das, nehmen das wahr, sprechen das natürlich an. Aber wir klären das innerhalb der Mannschaft - das ist das Wichtigste", sagte Schmelzer.

Am Dienstag kehrt der BVB nach seinem abschließenden 3:2 im Testspiel gegen den belgischen Pokalsieger SV Zulte Waregem (zwei Tore: Aubameyang) nach Dortmund zurück.


Beliebt

VERBINDEN