Hochrangiger US-Soldat droht IS-Kämpfern mit grausamem Tod

Ein wichtiger US-Militär hat Kämpfern der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) mit brutaler Ermordung gedroht, sollten sie sich nicht ergeben. Auf Facebook und Twitter erregt er damit großes Aufsehen.

Oberstabsfeldwebel John Troxwell, der zum Beraterstab von US-Generalstabschef Joe Dunford gehört, sorgt mit einem Tweet für Aufregung.

Auf Facebook hatte Troxell seine Drohung schon am vergangenen Freitag (Ortszeit) in einem ausführlicheren Post veröffentlicht: "Wenn sie sich ergeben, werden wir sie sicher in ihre Gefängniszelle bringen, ihnen Futter geben, eine Liege und ein ordentliches Gerichtsverfahren". Troxell weiter: "ABER wenn sie sich dagegen entscheiden, sich zu ergeben, werden wir sie ohne jede Zurückhaltung töten, ob durch die Hilfe von Sicherheitskräften, durch den Abwurf von Bomben, Schüsse ins Gesicht oder indem wir sie mit unserer Grabausrüstung totschlagen". Bis Mittwochabend wurde er bei Facebook mehr als 1500 Mal geteilt. "Darum warst du die beste Führungsperson, unter der ich jemals dienen durfte", schrieb ein Nutzer. Ein Video zeige, wie er am 24. Dezember bei einer Rede vor jubelnden Tuppen in Afghanistan ähnliche Worte benutze, heißt es in dem Artikel.


Beliebt

VERBINDEN