WDH: IG Metall ruft zu Warnstreiks in fünf Küstenländern auf

So wie auf dem Symbolfoto in Hamburg wird heute auch in Hennigsdorf und Berlin gestreikt. Am Vortag haben bereits 1380 Beschäftigte in zwölf Unternehmen in Berlin, Brandenburg und Sachsen die Arbeit für bis zu zwei Stunden niedergelegt, um den Forderungen in der Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie mehr Nachdruck zu verleihen.

Außerdem sind zahlreiche Kundgebungen vor den Werkstoren geplant. In Brandenburg sind an diesem Freitag keine Aktionen vorgesehen.

Parallel zu den Verhandlungen hatte die IG Metall bundesweit zu Warnstreiks aufgerufen. Die IG Metall schließe auch ganztägige Streiks nicht aus, sollten die Arbeitgeber sich am Verhandlungstisch nicht bewegen.

Die Audianer fordern flexiblere Arbeitszeiten und sechs Prozent mehr Lohn. Schichtarbeiter, Eltern junger Kinder sowie pflegende Familienangehörige sollen dann einen Teillohnausgleich erhalten.

In der dritten Verhandlungsrunde in Baden-Württemberg am Donnerstag kamen beide Seiten beim Thema Arbeitszeit nicht weiter.


Beliebt

VERBINDEN