Weiterer Hollywood-Preis für Fatih Akins Film "Aus dem Nichts"

Gerade erst holte Regisseur Fatih Akin (44) den "Golden Globe" für sein Drama "Aus dem Nichts", jetzt sahnte er schon den nächsten Preis ab: Bei der Verleihung der "Critics' Choice Awards" in Santa Monica (Kalifornien) wurde Akins Film am Donnerstag als "bester nicht-englischsprachiger Film" ausgezeichnet.

Eine große Ehre für den Regisseur, denn die "Critics' Choice Awards" sind in den USA wichtige Kritikerpreise und gelten ähnlich wie die "Golden Globes" als Indikator für die Chancen auf einen Oscar. Gary Oldman gewann mit seiner Darstellung von Winston Churchill in "Darkest Hour" nach dem Golden Globe nun auch den Kritikerpreis als bester Hauptdarsteller in einem Drama.

Akin hatte sich in der Sparte "Foreign Language" unter anderem gegen die schwedische Satire "The Square", das französische Aids-Aktivisten-Drama "120 BPM" und das Kambodscha-Kriegsdrama "First They Killed My Father" von Regisseurin Angelina Jolie durchgesetzt. Hauptdarstellerin Diane Kruger nahm die Auszeichnung im kalifornischen Santa Monica entgegen. Der Regisseur sei leider verhindert gewesen, sagte die Schauspielerin.

In der Nacht zu Montag hatte Fatih Akin zusammen mit Diane Kruger in Beverly Hills den Golden Globe für den besten Auslandsfilm in Empfang genommen.

Diese Nachricht wurde am 12.01.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet. Aber nicht jeder Dame gelingt dies - das hat der Critics' Choice Awards wieder einmal gezeigt.


Beliebt

VERBINDEN