Bröker verlässt den MSV Duisburg

Wie der MSV Duisburg am heutigen Freitagvormittag auf seiner Vereinshomepage mitteilte, wandert der 32-Jährige den Rhein südlich nach unten und steht künftig für Drittligist Fortuna Köln auf dem Feld. Der Vertrag mit dem gebürtigen Meppener wurde aufgelöst, eine Ablöse fließt demnach nicht.

Fortuna Köln hat den nächsten Winter-Neuzugang eingetütet.

In Köln soll Bröker eine weitere Alternative in der Offensive sein. "Nach meiner Analyse der Hinrunde habe ich festgestellt, dass wir vorne in der Breite etwas zu dünn besetzt sind".

Doch Bröker kommt aus der Kalten: "Anders als bei Christoph Menz gibt es von Thomas keine aktuellen Leistungsnachweise, weil er kaum gespielt hat".

Dabei zählt Koschinat vor allem auf die Erfahrung des 32-Jährigen. Ich spüre aber, dass er den Ehrgeiz hat, dass zu ändern und es den Leuten noch einmal zu zeigen. Für die "Zebras" bestritt der frühere U 20-Nationalspieler, der unter anderem auch schon für den 1. FC Köln, Dynamo Dresden, den SC Paderborn 07 und Fortuna Düsseldorf am Ball war, 21 Zweitliga- (drei Tore) und 16 Drittligaspiele (ein Tor). "Wenn Thomas seine Leistungen wieder abrufen kann, gibt er uns eine enorme Qualität".


Beliebt

VERBINDEN