Erster Weltcupsieg für Muffat-Jeandet

Wengen -Nachdem der 24-Jährige aus Mittenwald in der Abfahrt am Lauberhorn alle Chancen auf eine Spitzenplatzierung eingebüßt hatte, verbesserte er sich im Torlauf noch um neun Positionen.

Der erste Sieger des Wengen-Wochenendes heißt Victor Muffat-Jeandet.

"Das war mit Sicherheit nicht gut", sagte Dreßen im ZDF.

Vincent Kriechmayr war als Tagesfünfter mit 0,82 Sekunden Rückstand zweitbester Österreicher.

Die Weltcup-Wertung in der Disziplin gewann der Italiener Peter Fill, der hinter dem Russen Pawel Trichischew Tagesdritter war.

"Ich habe in der Abfahrt einen Stein erwischt", berichtete er. Ein "Quersteher", wie er ihm vor dem Ziel-S unterlaufen war, sei "das Blödeste, was du machen kannst. Da wird mir der Mathias (Cheftrainer Berthold, d.Red.) was erzählen".

Muffat-Jeandet gelang ein famoser Slalom. "Das ist schon fast Frühjahrs-Skifahren, aber das geht jedem so", meinte Dreßen. Stelle. Und in Abwesenheit von Alexis Pinturault oder Marcel Hirscher sind die Karten neu gemischt für den Slalom ab 14 Uhr. Josef Ferstl (Hammer) trat nach Rang 33 in der Abfahrt nicht zum Slalom an.


Beliebt

VERBINDEN