Schädelbruch! Ex-Bundesliga-Profi von mehreren Männern bewusstlos geprügelt

Andreasen bekommt gegen 2 Uhr nachts einen Streit zwischen einer Frau und mehreren Männern mit, geht dazwischen, um die Situation zu beruhigen.

Hannover - Der ehemalige Bundesliga-Profi Leon Andreassen (34) wurde am vergangenen Wochenende in eine Schlägerei verwickelt, die ihn ins Krankenhaus brachte. Als defensiver Mittelfeldspieler kam er insgesamt auf 133 Einsätze in der höchsten deutschen Spielklasse, war neben Hannover auch für Werder Bremen und Mainz aktiv. Er verliert das Bewusstsein, geht zu Boden, fängt stark an zu bluten.

In der Klinik wurde die Wunde genäht, danach verließ Andreasen das Krankenhaus.

Die Diagnose der Nachuntersuchungen: Schädelbruch.

"Ja, es stimmt. Mehr möchte ich dazu nicht sagen", wurde Andreasen von der "Bild" zitiert.

Auf Anfrage von Merkurist bestätigt die Polizei Hannover ein "Ermittlungsverfahren bezüglich einer Körperverletzung zum Nachteil von Herrn Andreasen".

Andreasen hatte seine Karriere auf Grund von Knieproblemen beenden müssen. Laut Bild hat Andreasen persönlich darauf verzichtet, Anzeige gegen den Täter zu erstatten.


Beliebt

VERBINDEN