So erklärt Neymar seinen verrückten Tor-Jubel

Paris St. Germain ist auf dem Weg seinen insgesamt achten Ligapokal zu gewinnen.

Der Brasilianer sorgte beim 2:0 des Starensembles beim Ligarivalen SC Amiens acht Minuten nach der Seitenwechsel per Foulelfmeter für die Vorentscheidung. Der gefoulte Neymar trat selbst an und verwandelte den Strafstoß ganz sicher.

Der Grund war aber offenbar nicht ein Werbegag seines Sponsors á la Aubameyang, sondern ein privater: Neymar gratulierte mit dieser Geste einem engen Freund zum Geburtstag - denn Joao Celso Moraes balanciert offenbar gerne Gegenstände auf dem Kopf.

Via Instagram erklärte Neymar:"Wer João Celso kennt, der weiß, warum ich so gejubelt habe".

Im PSG-Team gehörten neben Neymar sowie seinen kongenialen Sturmpartnern Mbappé und Angel Di Maria auch die deutschen Nationalspieler Julian Draxler hinter den Spitzen und Kevin Trapp als Torhüter zur Anfangsformation der Gäste. "Wer ihn nicht kennt, sollte sich die Fotos anschauen". Adrien Rabiot netzte in der 78. Minute zum 2:0 ein.


Beliebt

VERBINDEN