Marcel Hirscher gewinnt zum ersten Mal den Slalomklassiker von Wengen

Auf Sieger Marcel Hirscher büsste Zenhäusern, der im Weltcup noch nie besser als Siebter gewesen war, 1,81 Sekunden ein.

Linus Straßer schlängelt sich durch den Stangenwald. Der Sieg geht mit fast einer Sekunde Vorsprung einmal mehr an den Österreicher Marcel Hirscher. Konkurrenz droht ihm vor allem durch den noch sieglosen Norweger Henrik Kristoffersen und Michael Matt aus dem eigenen ÖSV-Lager. Die Vorzeichen dafür sind gut, hat der Salzburger doch mit vier Siegen in Serie einen echten Erfolgslauf. "Skifahren macht mir im Moment großen Spaß", sagte Hirscher.

Straßer dagegen haderte ein wenig mit seinen beiden Durchgängen.

"Ich habe Wengen noch nie so schwer erlebt". "Ich bin weder mit dem ersten noch mit dem zweiten so richtig happy". Von den deutschen Technikern hat Straßer nun wie Fritz Dopfer und Riesenslalom-Spezialist Alexander Schmid das Ticket für Olympia in Pyeongchang sicher.

Sebastian Holzmann beendete den Wettkampf in der Schweiz auf Platz 18 und verbuchte damit das beste Resultat seiner Weltcup-Karriere. Manuel Feller fädelte als Halbzeit-Fünfter im zweiten Durchgang ein.


Beliebt

VERBINDEN